Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente. Aggiorna ora

Geschichte

RÜCKBLICK AUF EINE LEIDENSCHAFT

„Was du ererbt von
deinen Vätern, erwirb es,
um es zu besitzen.“

(J. W. von Goethe)

DER TRAUM
1902

Der Mythos Ferrari beginnt mit einem Mann, Giulio Ferrari, und seinem Traum, im Trentin einen Wein zu schaffen, der es mit den besten französischen Champagnern aufnehmen kann.

Er ist ein Pionier: Als erster erkennt er die außergewöhnliche Eignung seiner Region und er ist es, der als erster den Chardonnay in Italien verbreitet.

Er beginnt damit, einige wenige ausgesuchte Flaschen zu erzeugen, besessen vom Qualitätsgedanken.

DIE ENTWICKLUNG
1952

Da er selber keine Kinder hat, sucht Giulio Ferrari einen Nachfolger, dem er seinen Traum anvertrauen kann.

Unter den vielen Anwärtern wählt er Bruno Lunelli aus, einen Weinhändler aus Trento. Dank seiner Leidenschaft und seines unternehmerischen Talents gelingt es Bruno Lunelli, die Produktion zu steigern, ohne dabei jemals Kompromisse bei der Qualität zu machen.

FAMILIENTRADITION
'70 - '00

Bruno Lunelli gibt seine Passion an seine Kinder weiter: Unter der Leitung von Franco, Gino und Mauro, wird Ferrari führend in Italien und zum
italienischen Prosit
par excellence.

In diesen Jahren erblicken einige Labels das Licht der Welt, die Geschichte machen werden: Es sind Ferrari Rosé, Ferrari Perlé und der Giulio Ferrari Riserva del Fondatore.

BOTSCHAFTER DER ITALIENISCHEN LEBENSART
HEUTE

Die dritte Generation der Familie Lunelli hält den Traum von Ferrari am Leben.

Marcello, Matteo, Camilla und Alessandro führen das Unternehmen mit der Zielsetzung einer Innovation, die die Richtung der Tradition aufnimmt und Ferrari so zum weltweiten Botschafter italienischer Lebensart macht.